FAQ

Was ist, wenn ich kein DCP liefern kann?

Der Filmclub Bozen nimmt ausschließlich lauffähige DCPs entgegen. Wir können dir aber dabei helfen, den richtigen Partner für die Erstellung deines DCPs zu finden.

Wann sollte mein DCP bei euch eintreffen?

Grundsätzlich: So früh als möglich, zumindest aber 2-3 Wochen vor dem Vorführtermin deines Films. Das Kopieren deines Films dauert zwar nicht sehr lange, aber dein Film ist nicht der einzige, der im Filmclub gerade angeliefert wird. Beachte auch, dass der Postweg unter Umständen viel Zeit in Anspruch nehmen kann. Besser mit Kurierdiensten versenden. Aber egal, wie lange es dauert, der Film muss 2-3 Wochen vor Vorführbeginn bei uns im Haus sein.

Kann ich mein DCP bei euch testen?

Nein, das geht leider nicht. Aber wir können dir Kontakte geben, die mit dir ein Testscreening deines Films bei uns im Haus machen. Auch die Kosten dafür sind überschaubar.

Testet ihr mein DCP?

Ja, bei uns wird jedes angelieferte DCP einer technischen Kontrolle unterzogen. Das bezieht sich auf die formale Vollständigkeit des DCPs sowie auf für uns relevante Parameter (z.B. Lautstärke, Format, Fassung). Wir machen aber keine Qualitätskontrolle deines DCPs (z.B. Grading, Soundmischung).

Welches Dateiformat benötigt mein Datenträger?

Dein Datenträger muss kompatibel zu unserem Linux-Server-System sein. Am besten, du formatierst deine Festplatte im Dateiformat ext3 oder ext4, dann haben wir kein Problem, deine Dateien direkt in unser System zu überspielen.

Wie muss ich meine DCP-Lieferung beschriften?

Wir brauchen alle notwendigen Daten, damit wir verstehen können, was du uns geliefert hast. Dazu zählen dein Name, Rücksende-Adresse, Emailkontakt, Telefonnummer des Verleihs sowie natürlich der genaue Filmtitel und die auch die jeweilige Fassung sollte klar von Außen ersichtlich sein. Das hilft uns, deinen Film sofort richtig zuordnen zu können. Ein unbeschrifteter USB-Stick in einem Papierumschlag wird von uns z.B. nicht angenommen.

Kann ich von euch technische Hilfe bekommen?

Ja, das können wir dir gegen ein vernünftiges Entgelt anbieten. Solltest du also Fragen haben, dann können wir dich mit einem unserer technischen Mitarbeiter in Verbindung setzen.

Wie benenne ich mein DCP richtig?

Es gibt eine genaue Vorgabe, wie ein DCP benannt werden muss. Das kann man aber nicht einfach durch umbenennen des DCP-Ordners machen, sondern muss beim Erstellen durch die Software passieren. Dateien mit dem Namen „MeinFilmNeu.dcp“ ist kein normgerechter Name und wird von uns auch nicht angenommen. Ein richtig encodiertes DCP schaut in etwa so aus:

MeinFilm2018_FTR_S_DE-en_20180327_INTEROP_OV

Was kostet es, mein DCP bei euch zu testen?

Wenn du bereits ein DCP erstellt hast, du dir aber nicht sicher bist, ob alles in Ordnung ist, dann kannst du es bei uns testen. Der Preis dafür berechnet sich folgendermaßen: 75,- Euro plus Filmlänge in Minuten = Gesamtpreis.

Ich habe eine schnelle Internet-Leitung. Kann ich mein DCP auch online liefern?

Ja, das kannst du. Auch wir sind über Glasfaser an das Internet angebunden. Wir freuen uns, wenn du uns deinen Film auf diesem Wege zukommen lässt. Beachte aber, dass dein DCP für den digitalen Transport unbedingt in ein zip verpackt sein muss.